Kapitel druckenKapitel drucken

Anleitungen

FAQ für Dozierende

FAQ

Wie bekomme ich einen Moodle Kurs?

Ist die Veranstaltung bereits in TUMonline angelegt, so lässt sich automatisch ein ergänzender Moodle-Kursraum erstellen, indem man in TUMonline dem Kurs die LV-Kategorie "eLearning" zuteilt.

Zuordnung eines Moodle-Kurses in TUMonline:
(→ Ausführliche Anleitung (PDF))
1) Die Zuordnung der Kategorie "eLearning" erfolgt in TUMonline am Besten über den Link in der Spalte "LV Kat." in der LV Erhebungsliste. Klicken Sie auf die "0" in der Spalte "LV Kat." und klicken Sie im nächsten Fenster oben rechts auf "neue Zuordnung erstellen".
2) Anschließend klicken Sie auf den Link "eLearning".
3) In der nachfolgenden Auswahlmaske wählen Sie die für Sie passende Option und klicken auf "Speichern". Daraufhin wird automatisch ein Moodle-Kurs erstellt.

Wird die Veranstaltung nicht in TUMonline geführt, können Sie sich auf folgender Seite darüber informieren, wie Sie einen Moodle-Kurs beantragen können: Kursebeantragung

Meine Veranstaltung wird nicht in TUMonline geführt, wie beantrage ich in diesem Fall einen Moodle-Kurs?

Wird die Veranstaltung nicht in TUMonline geführt, können Sie sich auf folgender Seite darüber informieren, wie Sie einen Moodle-Kurs beantragen können: Kursebeantragung

Kann ich weitere Dozierende zu einem Moodle-Kurs hinzufügen?

Die/der eingetragene Dozierende hat alle Rechte, um in einem Moodle-Kurs weiteren Personen Teilnehmer-, Dozenten- bzw. Tutoren-Rechte zu vergeben.

Sie können wie folgt vorgehen, um weitere Teilnehmer Ihrem Kurs hinzuzufügen:
(→ Ausführliche Anleitung (PDF))
1. Klicken Sie in dem gewünschten Kurs im Block "Einstellungen" (standardmäßig auf der linken Seite; bei mobilen Geräten erreichen Sie die Blöcke auf der linken Seite, indem Sie links unten auf den nach rechts zeigenden Pfeil klicken) im Bereich "Kurs-Administration" unter "Nutzer/innen" auf "Eingeschriebene Nutzer/innen".
2. Klicken Sie rechts oben auf "Nutzer/innen einschreiben".
3. Wählen Sie in dem Dropdownmenü zum Aspekt "Rollen zuweisen" die gewünschte Rolle der einzuschreibenden Person aus (z. B. "Student", "Tutor", "Dozent"; eine Übersicht über die jeweiligen Rechte für die Moodle-Rollen: → Rollen und Rechte in Moodle (PDF)).
4. Über die Suche-Zeile unten können Sie über den Namen oder die E-Mail-Adresse die gewünschte Person suchen. Klicken Sie anschließend bei der entsprechenden Person auf "Einschreiben".

Wie gelangen Flüchtlinge mit einem Gast-Studium in meinen Moodle-Kurs?

Flüchtlinge können im Rahmen des "Sofortprogramms für Flüchtlinge" an der TUM ein Gaststudium aufnehmen und werden dann vom Studenten Service Zentrum als Alumni angelegt.

Flüchtlinge mit Gaststudium können sich nicht in TUMonline in einen Kurs einschreiben, sondern werden vom jeweiligen Dozierenden direkt in den Moodle-Kurs eingeschrieben. Damit ein Studierender in Moodle einen Account besitzt und gefunden werden kann, muss er sich vorher einmal bei der Plattform angemeldet haben. Der Account wird bei der ersten Anmeldung erstellt.

Die Moodle-Kurseinschreibung funktioniert dabei genauso wie die Einschreibung weiterer Dozierender (FAQ-Beitrag: "Kann ich weitere Dozierende zu einem Moodle-Kurs hinzufügen?"), jedoch wählen Sie bei der Einschreibung die Rolle "Student".

Meine Lehrveranstaltung ist für Studierende nicht sichtbar/verfügbar, wie kann ich dies ändern?

Die automatisch aus TUMonline heraus erstellten Moodle-Kurse sind zunächst für die Studierenden nicht sichtbar! Dadurch konnten Sie bisher Ihren Kurs zunächst vorbereiten, bevor die Teilnehmer Zugriff erhalten. Sichtbare Kurse erscheinen bei Ihnen unter "Meine Startseite" in blau, nicht sichtbare Kurse sind ausgegraut. Kurse, die für Sie ausgegraut erscheinen, können Studierende noch nicht sehen und nutzen.

Um einen Kurs für die Studierenden sichtbar zu schalten, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:
(→ Ausführliche Anleitung (PDF))
1. Klicken Sie in Ihrem Kurs im Block "Einstellungen" (standardmäßig auf der linken Seite; bei mobilen Geräten erreichen Sie die Blöcke auf der linken Seite, indem Sie links unten auf den nach rechts zeigenden Pfeil klicken) im Bereich "Kurs-Administration" auf den Punkt "Einstellungen".
2. In den Kurseinstellungen wählen Sie im Bereich "Grundeinträge" im Dropdown-Menü zum Punkt "Sichtbar" die Einstellung "Anzeigen".

Wie kann ich weitere Dozierende in eine Lehrveranstaltung eintragen?

LV-Verantwortliche mit der Rolle "Dozent" können in Moodle auch weitere Dozierende zu ihrer Veranstaltung hinzufügen.

So fügen Sie Ihrem Moodle-Kurs weitere Dozierende hinzu:
(→ Ausführliche Anleitung (PDF))
1. Klicken Sie in dem gewünschten Kurs im Block "Einstellungen" (standardmäßig auf der linken Seite; bei mobilen Geräten erreichen Sie die Blöcke auf der linken Seite, indem Sie links unten auf den nach rechts zeigenden Pfeil klicken) im Bereich "Kurs-Administration" unter "Nutzer/innen" auf "Eingeschriebene Nutzer/innen".
2. Klicken Sie rechts oben auf "Nutzer/innen einschreiben".
3. Wählen Sie in dem Dropdownmenü zum Aspekt "Rollen zuweisen" die Rolle "Dozent" aus.
4. Über die Suche-Zeile unten können Sie über den Namen oder die E-Mail-Adresse die gewünschte Person suchen. Klicken Sie anschließend bei der entsprechenden Person auf "Einschreiben".

Wie können sich externe Gäste auf Moodle anmelden?

Wenn Sie in Ihrer Lehrveranstaltung externe Teilnehmer/innen haben (z. B. Studierende der Universität Regensburg), benötigen diese einen Gastaccout in TUMonline, damit diese einen Moodle-Kurs in vollem Umfang - einschließlich Kursaktivitäten wie Wiki, Forum, online Aufgabenabgabe, E-Mail - nutzen können. Wir vom Moodle-Team können leider keine TUMonline-Gäste für Sie eintragen.

Das aktuell notwendige Vorgehen sieht folgendermaßen aus:
1. Klären Sie, wer an Ihrer Fakultät/Ihrem Lehrstuhl die Rechte zum Eintragen und Verwalten von Gästen in TUMonline besitzt (z. B. der/die TUMonline-Beauftragte).
2. Die/der Gästeverwalter/in trägt Ihre externen Teilnehmer/innen in TUMonline ein und verschickt an diese die TUMonline-Aktivierungsschlüssel.
3. Die externen Nutzer/innen aktivieren Ihren TUMonline-Account.
4. Um die externen Gäste manuell in einen Moodle-Kurs einschreiben zu können, müssen diese sich vorher einmalig auf Moodle unter www.moodle.tum.de anmelden, um ihren Account zu erstellen.
5. Jetzt können die Nutzer/innen in Moodle zur gewünschten Lehrveranstaltung zugeteilt werden.

Kann ich den Kurznamen einer Lehrveranstaltung anpassen?

Der Kurzname dient in Moodle der einfacheren Übersicht in der linken und oberen Navigation. An diesen Stellen fehlt der Platz für lange Lehrveranstaltungstitel.
In jedem automatisch angelegten Moodle-Kurs wird der Kurzname zunächst kryptisch zusammengesetzt. Dieser Kurzname kann jedoch von den jeweiligen Dozierenden der Lehrveranstaltung angepasst werden.

So passen Sie Ihren Lehrveranstaltungskurznamen an:
1. Wählen Sie bitte im Block "Einstellungen" (standardmäßig auf der linken Seite) unter "Kurs-Administration" den Punkt "Einstellungen".
(Bei mobilen Geräten erreichen Sie die Blöcke auf der linken Seite, indem Sie links unten auf den nach rechts zeigenden Pfeil klicken).
2. Passen Sie im Bereich "Grundeinträge" das Feld "kurzer Kursname" sinnvoll an. Behalten Sie dabei am besten das Semesterkürzel (S15) für Ihre spätere Übersicht bei.
3. Löschen Sie bitte den Hinweis im Feld Kursbeschreibung oder fügen Sie eine passende Kursbeschreibung ein.
4. Klicken Sie ganz unten auf "Änderungen speichern".

Wie füge ich den Block "Download Materialien" in meinen Kursraum ein?

Mit Hilfe des Blocks "Download Materialien" können Teilnehmer die im Moodle-Kurs verfügbaren Dateien auf einmal als ZIP herunterladen. Berücksichtigt werden die direkt im Kursraum befindlichen Dateien sowie die Dateien, die in Verzeichnissen bereitgestellt werden. Studierende laden NUR die sichtbar geschalteten Materialien ("Äuglein auf") herunter, Dozierende erhalten alle Dateien.

Um den Block "Download Materialien" in Ihren Kursraum einzufügen, müssen einmalig folgende Schritte durchgeführt werden:
1. Klicken Sie im Kursraum links oben auf "Bearbeiten einschalten".
2. Nun erscheint auf der linken Seite ganz unten ein neues Blockelement "Block hinzufügen".
(Bei mobilen Geräten erreichen Sie die Blöcke auf der linken Seite, indem Sie links unten auf den nach rechts zeigenden Pfeil klicken).
Wählen Sie in dem Dropdown-Menü den Punkt "Download Materialien" aus.
3. Es erscheint ein neuer Block mit dem Namen "Download Materialien". Dieser befindet sich vorerst auf der linken Seite.
Sie können den Block verschieben, indem Sie das Symbol mit den gekreuzten Pfeilen gedrückt halten und dabei den Block an den gewünschten Ort ziehen.

Wie kann ich einen Moodle-Kurs bzw. einzelne Inhalte sichern und wiederherstellen?

(→ Ausführliche Anleitung (PDF))
Vorgehen beim Sichern:
1. Klicken Sie in dem Block "Einstellungen" (standardmäßig auf der linken Seite) unter "Kurs-Administration" auf "Sicherung".
(Bei mobilen Geräten erreichen Sie die Blöcke auf der linken Seite, indem Sie links unten auf den nach rechts zeigenden Pfeil klicken).
2. In den folgenden Schritten fragt Moodle nach, was aus dem Kurs gespeichert werden soll. Klicken Sie abschließend auf "Sicherung ausführen".
3. Die Sicherungsdatei wird erstellt. Nachdem die Sicherung erfolgreich abgeschlossen wurde, klicken Sie auf "Weiter". Die Sicherungsdatei wird Ihnen mit dem Dateinamen, der Zeit der Sicherung und der Größe der Datei aufgelistet. Sie können die Datei herunterladen und lokal auf Ihrem Rechner abspeichern.

Vorgehen beim Wiederherstellen/Import:
1. Klicken Sie in dem Block "Einstellungen" (standardmäßig auf der linken Seite) unter "Kurs-Administration" auf "Wiederherstellen".
(Bei mobilen Geräten erreichen Sie die Blöcke auf der linken Seite, indem Sie links unten auf den nach rechts zeigenden Pfeil klicken).
2. Nun werden die Sicherungsdateien aufgelistet. Wenn Sie eine der aufgelisteten Sicherungsdateien verwenden möchten, klicken Sie bei der entsprechenden Datei auf "Wiederherstellen". Alternativ können Sie auch eine Sicherung von Ihrem Rechner oben in das Feld bewegen (über Drag&Drop oder über das Feld "Datei wählen ...") und dann den Link "Wiederherstellen" anklicken.
3. Anschließend können Sie auswählen, in welchem Kurs die Daten wiederhergestellt werden sollen. Außerdem wählen Sie aus, ob die gesicherten Daten zu den bereits vorhandenen Daten im Kurs hinzugefügt werden sollen ("verschmelzen") oder ob die im Kurs bestehenden Inhalte gelöscht und durch die Sicherungsdaten ersetzt werden sollen.
4. Wählen Sie aus, welche Inhalte wiederhergestellt werden sollen und klicken Sie abschließend auf "Wiederherstellung ausführen".

Wie binde ich Vorlesungsaufzeichnungen aus Mediasite in meinen Moodle-Kurs ein?

Mit nur wenigen Schritten können Sie Vorlesungsaufzeichnungen aus Mediasite in Ihren Moodlekurs integrieren:
1. Schicken Sie eine Anfrage zur Aufzeichnung Ihrer Lehrveranstaltung (am besten zusammen mit dem Link zum Moodle-Kurs) an das Mediasite-Team unter: streams-support@tum.de
2. Rufen Sie im Moodlekurs die Aktivität 'Mediasite Video' auf, stellen den Typ auf 'automatisch', wählen Sie einen passenden Namen und tragen Sie die entsprechende Start-URL (=Link zum Mediasite-Katalog) ein.

Wie kann ich große Videos mit dem LRZ-Streamingserver in Moodle bereitstellen?

Am besten binden Sie die Videos folgendermaßen ein:

1. Erstellen einer Videodatei im MP4-Format

Um Videos über den LRZ-Videoserver (Wowza) abspielen zu können, müssen die vorhandenen Videodateien in ein kompatibles Format gebracht werden. Das empfohlene Format ist MP4 mit Video in H.264 und Audio in AAC.
Konvertierungsprogramme sind z. B. Adobe Media Encoder, Handbrake, Avidemux, Any Video Converter, Xmedia Recode, ffmpeg, Miro Video Converter.
Ein geeignetes Tool ist z. B. Handbrake (http://handbrake.fr/). Es ist kostenlos und für Windows, Mac OS X und Linux verfügbar.
Damit können Videos einzeln oder in Stapelverarbeitung eine Reihe von Videos in einem Arbeitsschritt umgewandelt werden. Alle notwendigen Encoder Einstellungen lassen sich in Profilen abspeichern. Als Ausgangsbasis für eigene Anpassungen können Sie folgendes Profil nutzen: LRZ Streaming Server. Diese lassen sich über die Menüfunktion "Options → Import" leicht in das Programm einfügen und sie können beliebig angepasst werden. Beachten Sie, dass die Qualität des resultierenden Videos primär von der zur Verfügung gestellten Bandbreite abhängt.
Als Ausgangspunkt für eigene Einstellungen können Sie in Ihrem Konvertierungsprogramm folgende Konfigurationen vornehmen:
Format: MP4
Web Optimized: An,Picture: Width: 640, Video: H.264, 1.500 kBit/s, Profil Baseline, Framerate 25, Deinterlace, 2-Pass Encoding
Audio: AAC, 96 kBit/s, Stereo, 44100 Hz

2. Upload der Datei auf den LRZ Video-Server

Das Upload-Formular ist verfügbar unter: http://video.lrz.de/cgi-bin/video_upload.cgi

Im Formular sind folgende Angaben zu machen:
1. Name und Kontaktdaten des Uploaders
2. Die hochzuladene Datei muss ausgewählt werden und insbesondere sollte angegeben werden, in welchem Unterverzeichnis die Datei liegen soll.

Gegebenenfalls muss ein Unterverzeichnis (z. B. vhb_videos_meier) neu erstellt werden. Nach kurzer Zeit erhält man an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigungsmail des LRZ mit mehreren Links zur Videodatei.

3. Einbinden in Moodle

Inzwischen hat sich die Einbettung von Videos in Moodle ein wenig geändert:
Dazu meldet man sich bei der Moodle-Webseite (www.moodle.tum.de) an und navigiert an die Stelle, an der das Video eingebunden werden soll (z. B. Textseite, Textfeld, Textblock).

1. Wechseln Sie über den "Bearbeiten einschalten"-Button in den Bearbeitungsmodus und gehen Sie auf die Einstellungen Ihres "Materials".
2. Im Fenster "Inhalt" klicken Sie in der oberen Leiste auf den zweitletzten Button von links (Medien).
3. Ein kleines Fenster öffnet sich, in das Sie die URL des Videos eingeben, oder nach Dateien in Ihrem PC oder von Ihrem Account suchen können. Darunter können Sie den Namen des Videos eingeben.
4. Zuletzt klicken Sie auf "Medien einfügen" und Ihr Video wird eingebunden, nachdem Sie die Einstellungen gespeichert haben.

Wichtiger Hinweis: Bitte verwenden Sie für Moodle den Link, der mit "rtmp://" beginnt.
Beispiel für einen Link: rtmp://flash5.lrz.de/vod/tum/mez/elearning/Testfilm.mp4

Wenn Sie eine bestimmte Größe für das einzubettende Video vordefinieren möchten, verwenden Sie bitte eine der beiden folgenden Möglichkeiten:

1. <a href="rtmp://streaming.server.de/vod/myvideo.mp4?d=640x360">
2. <a href="rtmp://streaming.server.de/vod/myvideo.mp4#d=640x360">

Somit ist die Videodatei eingebunden. Weitere allgemeine Bearbeitungsschritte an der Seite können ebenso vorgenommen werden.

Wie kann ich Dateien oder Prüfungsergebnisse personalisiert bereitstellen?

Um Dateien oder Prüfungsergebnisse personalisiert für jeden Kursteilnehmer bereitzustellen, verwenden Sie die Funktion "Feedback-Dateien" in der Aktivität "Aufgabe".

So gehen Sie vor:
1. Erstellen Sie bitte die Aktivität "Aufgabe" in Ihrem Kurs.
2. Klicken Sie auf die Aufgabe und wählen im linken Aufgaben-Menü "Alle Abgaben herunterladen" (auch wenn zu diesem Zeitpunkt noch nichts hochgeladen wurde).
3. Sie erhalten dann eine ZIP-Datei mit je einem vorbereiteten, leeren Ordner für jeden Teilnehmer.
4. Verteilen Sie die bei Ihnen vorhandenen Dateien entsprechend auf die Teilnehmer. Es können auch mehrere Dateien in einen Teilnehmer-Ordner verschoben werden.
5. Zippen Sie die Ordnerstruktur. 6. Wählen Sie in der Teilnehmer-Übersicht der Aufgabe unter "Bewertungsvorgang" den Punkt "Mehrere ZIP-Dateien als Feedback-Dateien hochladen"
7. Laden Sie die ZIP-Datei hoch.
8. Jetzt sind die Dateien den entsprechenden Teilnehmern zugewiesen und für den Dozierenden in der Spalte "Feedbackdateien" verfügbar.

Falls in einer Großveranstaltung aufgrund der großen Datei-Anzahl bzw. der Gesamtgröße der ZIP-Datei das Entpacken auf dem Moodle-Server nicht mehr klappen sollte, ist es auch möglich, den Upload in mehreren Schritten mit einem Teil der Teilnehmer-Dateien durchzuführen.

Wie kann ich Gruppen anlegen?

Eine Gruppe oder Gruppierung kann auf zwei Ebenen verwendet werden:
- Kursebene: Wurde der Gruppenmodus auf Kursebene definiert, dann ist der Gruppenmodus der Standard für alle Aktivitäten innerhalb dieses Kurses. Der Gruppenmodus auf Kursebene kann im Block "Einstellungen" > "Kurs-Administration" > "Einstellungen" im Abschnitt "Gruppen" eingestellt werden.
- Aktivitätsebene: Jede Aktivität, die Gruppen unterstützt, kann auch ihren eigenen Gruppenmodus haben. Wenn ein Gruppenmodus auf Kursebene definiert wurde, dann ist es nicht möglich, den Gruppenmodus für die einzelnen Aktivitäten zu definieren. Wenn der Gruppenmodus auf Kursebene auf "Keine Gruppen" gestellt ist (standardmäßige Einstellung), dann kann der Dozent den Gruppenmodus in der jeweiligen Aktivität ändern.

So erstellen Sie eine Gruppe:
1. Klicken Sie im Block "Einstellungen" > "Kurs-Administration" > "Nutzer/innen" > "Gruppen" auf "Gruppen anlegen".
2. Fügen Sie einen Gruppennamen hinzu und optional eine Gruppenbeschreibung, einen Einschreibeschlüssel oder ein Bild (angezeigt auf der Teilnehmerseite und neben den Forenbeiträgen).
3. Klicken Sie auf "Änderungen speichern".
4. Wählen Sie die Gruppe aus, zu der Sie Teilnehmer hinzufügen möchten und klicken Sie auf "Nutzer/innen verwalten".
5. In der Liste "Mögliche Mitglieder" wählen Sie die Nutzer aus, die Sie der Gruppe hinzufügen möchten. Mehrere Nutzer können mit der Strg-Taste ausgewählt werden.
6. Klicken Sie auf "Hinzufügen".

Wie kann ich eine Gruppenwahl erstellen?

Mit der "Gruppenwahl" ist es möglich, dass sich Teilnehmer/innen selber in Gruppen innerhalb eines Kurses eintragen.

Voraussetzung: Es müssen mindestens zwei Gruppen in diesem Kurs angelegt sein.
→ Siehe auch "Wie kann ich Gruppen anlegen?"

So erstellen Sie eine Gruppenwahl:
1. "Bearbeiten einschalten" > "Material oder Aktivität hinzufügen"
2. Unter Aktivitäten: "Gruppenwahl" auswählen und hinzufügen
3. Fügen Sie einen Gruppenwahlnamen ein und treffen Sie die gewünschten Einstellungen.
4. Im Abschnitt "Gruppen" wählen Sie die einzelnen Gruppen aus, zwischen denen sich die Teilnehmer/innen entscheiden können.
5. Speichern Sie abschließend die Einstellungen.

Wie kann ich eine Exceltabelle von meinen Teilnehmern mit ihren Gruppen exportieren?

Die Exceltabelle von Teilnehmern mit Gruppenzuordnungen können Sie über einen kleinen Umweg bekommen:

1. Zuerst klicken Sie oben in Ihrem Kurs auf "Bearbeiten einschalten" und erstellen Sie die Aktivität "Abstimmung".
2. Wählen Sie für die Option 1 einfach die Bezeichnungen "A" (die Namen sind nicht relevant) und stellen Sie die Abstimmung unter "Weitere Einstellungen" unsichtbar.
3. Unter "Ergebnisse" wählen Sie "Ja" bei "Teilnehmer/innen ohne Antwort anzeigen". Sie können auch entscheiden, ob inaktive Teilnehmer in der Liste inkludiert sein sollen.
4. Mit "Speichern und anzeigen" werden Sie direkt zur Abstimmung geleitet.
5. Dort klicken Sie ganz rechts auf "0 Antworten anzeigen" und auf der forlgenden Seite auf das mittlere Feld "Im Excel-Format herunterladen".

Bitte beachten Sie, dass in dieser Teilnehmerliste die Dozenten und Tutoren ebenfalls enthalten sind.

Wie kann ich (La-)TeX in einem Moodle-Kursraum einsetzen?

Für die Einbindung von (La-)TeX sind in Moodle zwei Varianten möglich: einfaches Dollarzeichen und doppelte Dollarzeichen.

1. Der TeX-Code, der zwischen einfachen Dollarzeichen steht, wird direkt im Textverlauf eingebunden.
2. TeX-Code zwischen doppelten Dollarzeichen wird in einer neuen Zeile zentriert eingebunden.

Was kann ich tun, wenn meine (La-)TeX-Formeln nicht mehr richtig angezeigt werden?

Die Darstellung von TeX wird aktuell über einen sogenannten "Filter" bereitgestellt.

Falls es Probleme bei der Darstellung gibt, überprüfen Sie bitte folgende Punkte:
1. Wurde der TeX-Code richtig in Moodle eingebunden? Überprüfen Sie, ob der TeX-Code zwischen einfachen bzw. doppelten Dollarzeichen steht.
2. Ist der entsprechende Filter aktiviert? Um dies zu überprüfen gehen Sie bitte folgendermaßen vor:
- Gehen Sie im Block "Einstellungen" (standardmäßig auf der linken Seite) unter "Kurs-Administration" auf "Filter".
(Bei mobilen Geräten erreichen Sie die Blöcke auf der linken Seite, indem Sie links unten auf den nach rechts zeigenden Pfeil klicken).
- Vergewissern Sie sich, dass beim Dropdown-Menü zum Punkt "MathJax" die Auswahl "Standard (An)" getroffen wurde (wählen Sie dies gegebenenfalls aus und klicken Sie auf "Änderungen speichern").

Falls TeX dennoch nicht richtig dargestellt wird, schreiben Sie bitte eine kurze E-Mail an lms-support@tum.de.

Wie kann ich Inhaltstexte mit Tabs darstellen?

Um Inhalte mit Tabs zu strukturieren, können Sie den Filter "Tabs" im Kursraum aktivieren.

So aktivieren Sie den Filter, um Tabs zu nutzen:
1. Klicken Sie im Block "Einstellungen" (standardmäßig auf der linken Seite) unter "Kurs-Administration" auf "Filter".
(Bei mobilen Geräten erreichen Sie die Blöcke auf der linken Seite, indem Sie links unten auf den nach rechts zeigenden Pfeil klicken).
2. Beim Filter "Tabs" stellen Sie das Menü von "Standard (Aus)" auf "An".
3. Klicken Sie auf "Änderungen speichern".

Für die Darstellung von Texten in Tabs nutzen Sie dann folgende Formatierung:

1. {%:Erster Tab}Hier steht der Text, der im ersten Tab erscheint.{%}
2. {%:Zweiter Tab}Dieser Text erscheint im zweiten Tab{%}
3. {%:Dritter Tab}Dieser Text erscheint im dritten Tab{%}

Wie erstelle ich einen Digitalen Semesterapparat in Moodle?

Als Dozent/in können Sie jedem Moodle-Kurs einen digitalen Semesterapparat hinzufügen. Sie haben die Möglichkeit, in begrenztem Umfang Auszüge aus Büchern und Zeitschriftenaufsätze aus dem Bestand der Universitätsbibliothek in Ihrem Semesterapparat bereitzustellen. Die Universitätsbibliothek übernimmt für Sie das Scannen der Materialien.

Um einen digitalen Semesterapparat einzurichten, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:
1. Wählen Sie in Moodle unter "Arbeitsmaterialien" die Option "Digitaler Semesterapparat".
2. Recherchieren Sie im OPAC und importieren Sie die Metadaten der gewünschten Literatur.
3. Aus Moodle heraus wird eine Digitalisierungsauftrag an die Bibliothek gesendet.
4. Die Bibliothek scannt die von Ihnen ausgewählte Literatur, die erzeugte Datei wird in Ihrem Moodle-Kurs hinterlegt.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der TUM-Bibliothek unter: http://www.ub.tum.de/digisem

Was muss ich beim Sichern und Wiederherstellen von Forum, Wiki oder Glossar beachten?

Die in Aktivitäten wie z.B. Wiki oder Forum erstellten Beiträge sind eng an deren Urheber gebunden. Auch die Veröffentlichung der Beiträge erfolgt in einem geschützten Raum, der nur einer eingeschränkten Nutzergruppe zugänglich ist. Daher ist in Moodle normalerweise das "Sichern" und "Wiederherstellen" der erstellten Inhalte nur mit den zugehörigen Nutzerdaten möglich und auch dann nicht vollständig. Aus Urheberrechtsgründen wäre ein Transfer in einen anderen Kontext oder in anonymisierter Form nur mit Zustimmung der Autoren durchführbar.

Vorschläge für Weiterverwendung von Inhalten:

1. Für rein textuelle Inhalte
Nutzen Sie bitte das Glossar für Beiträge, die weiter verwendet werden sollen. Glossare werden - ähnlich den oben genannten Aktivitäten - gemeinsam erstellt und bieten verschiedene Möglichkeiten der Darstellung. Darüber hinaus lassen sich die Inhalte problemlos als XML-Datei exportieren und wieder in andere Glossare importieren. Bilder können Sie durch den XML-Export leider nicht von einem in ein anderes Glossar überführen.

2. Für Texte mit Bildern
In der neuen Moodle-Version gibt es ein Arbeitsmaterial "Dokument (Buch)". Damit lassen sich mehrseitige Inhalte erstellen. Standardmäßig wird ein Dokument nur vom Dozierenden erstellt, jedoch können Sie auch alle Studierenden beim Erarbeiten beteiligen:

1. Erstellen Sie ein neues "Dokument (Buch)" in Moodle.
2. Wählen Sie dieses aus und wechseln Sie über die linke Navigation "Einstellungen -> Dokument-Administration -> Rechte" in die Rechtevergabe für dieses Dokument.
3. Wählen Sie bei "Kapitel bearbeiten" zusätzlich die Rolle "Student" aus.

Jetzt können Ihre Studierenden das Dokument nicht nur lesen, sondern auch bearbeiten und neue Seiten erstellen. Das Dokument können Sie dann über "Sichern" bzw. "Wiederherstellen" mit allen Inhalten im nächsten Semester weiterverwenden und erweitern.

Sollten Sie mehrere derartige Dokumente erstellen wollen, dann erstellen Sie zunächst nur eine passende Variante. Danach duplizieren Sie das Dokument. Die speziellen Rechte werden dabei mitkopiert.

Wir empfehlen Ihnen, einen Hinweis, wie z.B. "Die von Ihnen erstellten Beiträge werden auch für die kommenden Semester verwendet" in der Beschreibung Ihrer Aktivität einzufügen.

Wo finde ich Anleitungen zur Gestaltung eines Moodle-Kurses?

Kurzanleitungen finden Sie auf der Moodle-Startseite in der oberen Navigationsleiste unter „Hilfe und Support". Zudem bietet das Medienzentrum regelmäßig Einsteiger-Kurse für Moodle-Nutzer an. Informationen dazu finden Sie rechts auf der Moodle-Startseite unter Moodle-Schulungen.