Anleitungen

Aktuelle Informationen (23.12.2016) (nach oben)

Liebe Dozierende und Studierende auf Moodle,

wichtige Meldung zu den Regelungen für die Nutzung von urheberrechtlich geschützten Schriftwerken nach §52a UrhG:

Die Kultusministerkonferenz (KMK), die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und die Verwertungsgesellschaft Wort (VG WORT) haben vereinbart, die Pauschalvergütung für Nutzungen nach § 52a UrhG an Hochschulen zunächst bis zum 30. September 2017 fortzuführen.

Die offizielle Meldung dazu finden Sie auf folgender Seite: http://www.vgwort.de/fileadmin/pdf/pressemitteilungen/23.12.2016_PM_HRK_KMK_VG_WORT.pdf

Bedeutung für TUM-Moodle:

Urheberrechtlich geschützte Schriftwerke können im erlaubten Umfang nach §52a UrhG über den 31.12.2016 hinaus in Moodle-Kursen bereitgestellt werden.
Die ursprünglich veröffentlichten Maßnahmen zum 01.01.2017 auf TUM-Moodle sind hinfällig. Daher wird das Moodle-Team KEINE Moodle-Kurse zum 01.01.2017 unsichtbar schalten und die Moodle-Kurse müssen zum jetzigen Zeitpunkt NICHT von den Dozierenden bereinigt werden.

Informationen (19.12.2016) (nach oben)

Liebe Studierende und Dozierende auf Moodle,

Aufgrund verschiedener Veröffentlichungen sieht es aktuell danach aus, dass eine Einigung zur digitalen Nutzung von urheberrechtlich geschützten Schriftwerken nach § 52a UrhG erzielt wurde. Durch diese Vereinbarung könnten urheberrechtlich geschützte Schriftwerke im bisher erlaubten Umfang bis Ende SoSe 2017 in Moodle-Kursen weitergenutzt werden. Diese Vereinbarung soll am 23.12.2016 unterzeichnet werden.

Ein entsprechendes Rundschreiben der Hochschulleitung wurde bereits am So. 18.12. an alle Dozierenden der TUM versendet.

Wir empfehlen, bis auf weiteres KEINE Moodle-Kurse oder Materialien zu löschen oder zu deaktivieren.

Über die weiteren Entwicklungen zu dieser Thematik werden wir Sie zeitnah informieren.

Ursprüngliche Meldung zu § 52a UrhG - Änderungen zum 1. Januar 2017 (nach oben)

Informationen für die Studierenden (nach oben)

Liebe Studierende,

ab dem 01.01.2017 dürfen KEINE urheberrechtlich geschützten Schriftwerke mehr in den Moodle-Kursen bereitgestellt werden!

Bitte speichern Sie daher alle aktuell noch verfügbaren und von Ihnen benötigten Materialien baldmöglichst auf Ihren eigenen Rechner, da die Dozierenden angehalten sind, die von ihnen verantworteten Moodle-Kurse zu bereinigen.

Von der Regelung betroffen sind alle Moodle-Kurse, auch die früheren Semester!

Sollte einer Ihrer Moodle-Kurse ab Januar 2017 nicht mehr verfügbar sein, wenden Sie sich bitte an den/die entsprechenden Dozierenden.

Informationen für die Dozierenden (nach oben)

Aufgrund von Änderungen im Vertrag mit der Verwertungsgesellschaft VG Wort zum 01.01.2017 und somit der Vergütung von urheberrechtlich geschützten Texten ist deren öffentliche Zugänglichmachung im Rahmen von Lehre und Forschung durch Hochladen in Moodle nicht mehr wie bisher möglich. Da die TU München beschlossen hat, dem Vertrag der VG Wort nicht beizutreten, welcher eine Einzelvergütung aller einzelnen Werke vorsieht, kann sie sich nicht mehr auf §52a UrhG berufen.

Das bedeutet für Sie als Dozent, dass ab dem 01.01.2017 keine urheberrechtlich geschützten Schriftwerke mehr in Moodle hochgeladen und damit öffentlich zugänglich gemacht werden dürfen. Des Weiteren müssen alle urheberrechtlich geschützten Schriftwerke, die sich bereits online in den Kursen befinden, gelöscht bzw. unsichtbar geschaltet werden.

Vorgehen bzgl. urheberrechtlich geschützter Schriftwerke gemäß § 52a UrhG ab 01.01.2017 (nach oben)

Für Moodle-Kurse aus den letzten vier Semestern (einschließlich SoSe 2015) gilt:

Bitte prüfen Sie Ihre Moodle-Kurse auf urheberrechtlich geschützte Schriftwerke. Verbergen oder löschen Sie betroffene Dokumente. Die DozentInnen sind ab 01.01.2017 dafür verantwortlich, dass KEINE urheberrechtlich geschützten Schriftwerke in den Moodle-Kursenmehr bereitgestellt werden.

Welche Materialien weiterhin erlaubt sind und welche Dokumente entfernt werden müssen, ist in der Grafik weiter unten aufgelistet.

Für frühere Moodle-Kurse (einschließlich WiSe 2014/15) gilt:

Diese Moodle-Kurse werden zentral zum 01.01.2017 unsichtbar geschalten.

Sie können Ihre Kurse bei Bedarf im Block "Einstellungen" > "Kurs-Administration" > "Einstellungen" beim Punkt "Sichtbar" wieder für die Studierenden anzeigen lassen, wenn Sie vorher den Kurs auf urheberrechtlich geschützte Schriftwerke geprüft und ggf. bereinigt haben.

Digitaler Semesterapparat:

Materialien, die über die spezielle Aktivität "Digit. Semesterapparat" in Moodle bereitgestellt wurden, sind zum 01.01.2017 NICHT mehr verfügbar

Bitte informieren Sie Ihre Studierenden und TeilnehmerInnen, dass sie evtl. benötigte Dokumente aus dem Digitalen Semesterapparat im Dezember 2016 lokal abspeichern.

Übersicht über die ab 01.01.2017 erlaubten und nicht erlaubten Materialien in Moodle-Kursen (nach oben)

 Erlaubte und nicht erlaubte Materialien ab 01.01.2017

1: Werke unter Freier Lizenz: Bestimmte Werke besitzen eine Creative Commons“ – Lizenz oder eine Open-Access“-Lizenz. Solche Werke können als Ganzes oder in Teilen verwendet werden unter der Bedingung, dass der Autor angegeben wird und ein Verweis auf die Lizenz existiert.

Weitere Möglichkeiten (nach oben)

Möglichkeit zur Verwendung von geschützten Texten:
Eine vorläufige Lösung um Texte zu verwenden, die nicht die oben genannten Bedingungen erfüllen ist einen Semesterapparat in der Bibliothek zu nutzen. Weitere Informationen hierzu finden sie unter https://www.ub.tum.de/semesterapparate.